Performance Tuning Exam (EX442)

Es wird geprüft, ob die Kandidaten in der Lage sind, die Leistung von Red Hat® Enterprise Linux® und darauf ausgeführten Anwendungen mit standardmäßigen Systemtools zu analysieren und das Verhalten von System und Anwendungen im Hinblick auf eine höhere Systemleistung mit standardmäßigen Systemtools und Mechanismen zu verändern. Diese Prüfung basiert auf Red Hat Enterprise Linux 7.

Als Vorbereitung

Red Hat empfiehlt den Erwerb der Zertifizierung zum Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) oder Red Hat Certified Engineer (RHCE) vor der Teilnahme an dieser Prüfung, erforderlich ist eine solche Zertifizierung jedoch nicht.

Lerninhalte für die Prüfung

Um Sie bei der Vorbereitung zu unterstützen, sind in diesen Unterlagen die Prüfungsbereiche, die in der Prüfung auf Sie zukommen, aufgelistet. Red Hat behält sich das Recht vor, Prüfungsziele hinzuzufügen, diese zu verändern oder zu entfernen. Solche Änderungen werden im Voraus bekannt gegeben.

Die Kandidaten sollten in der Lage sein, die nachfolgend aufgeführten Aufgaben auszuführen:

 

  • Einsatz von Utilities wie vmstat, iostat, mpstat, sar, gnome-system-monitor, top, powertop und anderen, um das System- und Anwendungsverhalten zu analysieren und entsprechende Berichte zu erstellen
  • Konfigurieren von Systemen, um Leistungsmetriken unter Verwendung von Utilities wie Performance Co-Pilot (PCP) zu liefern
  • Einsatz des PAM-Mechanismus (Pluggable Authentication Modules), um Beschränkungen für kritische Systemressourcen zu implementieren
  • Einsatz von /proc/sys, sysctl und /sys zur Prüfung, Modifizierung und Einrichtung von Laufzeitparametern für den Kernel
  • Einsatz von Utilities wie dmesg, dmidecode, x86info, sosreport usw., um ein Profil der Systemhardware-Konfigurationen zu erstellen
  • Analyse des System- und Anwendungsverhaltens mithilfe von Tools wie ps, strace, top und Valgrind
  • Konfigurieren von Systemen für SystemTap-Skripte
  • Ändern von Prozessprioritäten für neue und bestehende Prozesse
  • Konfigurieren von Systemen zur Unterstützung von unterschiedlichen Seitengrößen für Anwendungen, die große Speichermengen benötigen
  • Bei Vorhandensein mehrerer Versionen von Anwendungen, die gleiche oder ähnliche Aufgaben ausführen, Auswählen der Anwendungsversion, die auf einem System laufen soll, anhand beobachteter Leistungscharakteristika
  • Leistungsoptimierung von Festplattensubsystemen durch den Einsatz von Mechanismen wie dem Ändern der Partitionierungsplatzierung, der Auswahl des Algorithmus für die I/O-Planung, dem Layout des Dateisystems usw.
  • Konfigurieren des Kernelverhaltens durch Änderung der Modulparameter
  • Kalkulieren der Größe des Netzwerkpuffers basierend auf bekannten Mengen wie Bandbreite und Round-Trip Time sowie Einstellen der Puffergrößen gemäß diesen Berechnungen
  • Auswahl und Konfigurieren abgestimmter Profile
  • Verwalten der Auslastung von Systemressourcen unter Verwendung von Kontrollgruppen

Wie bei allen leistungsbasierten Red Hat Prüfungen müssen die Konfigurationen nach einem Neustart ohne Eingreifen bestehen bleiben. Informationen zu den Lerninhalten für die Prüfung zu Red Hat Enterprise Linux 6 finden Sie in unserer Bibliothek.

Damit Sie sicher den für Sie richtigen Kurs finden, raten wir Ihnen, jetzt den  > Red Hat Wissenstest <  zu absolvieren.

Prüfungsformate

Präsenzschulung

Red Hat bietet ein umfangreiches Angebot an offenen Seminaren und Schulungen, zu festen Terminen, an mehr als 25 Standorten in Europa an. Unsere Schulungen werden ausschließlich von Red Hat Certified Instructors (RHCI) durchgeführt. Die Schulungsteilnehmer werden durch aktive Mitarbeit, viele praktischen Übungen und Beispiele an die Lerninhalte herangeführt. Beispiele und Musterlösungen werden in der Gruppe diskutiert und bewertet. Am Ende eines jeden Kapitels steht eine Wissenskontrolle um das Gelernte zu überprüfen und ggf. noch offene Lernlücken zu identifizieren.

Dauer:    4 Stunden
Preis:      € 600 oder 3 Schulungseinheiten

Terminal

Dauer:  4 Stunden
Preis:    € 600 oder 2 Schulungseinheiten

On-site-Training

On-site-Schulungen bieten flexible und kosteneffiziente Trainingsmöglichkeiten, ob in Ihren Räumlichkeiten, in unseren Schulungsorten oder in einer virtuellen Umgebung.
Red Hat bietet On-site-Trainings für das komplette Kurs-Portfolio, wie Red Hat Enterprise Linux, JBoss Middleware, Virtualisierung und Storage an.

Dauer:  4 Stunden
Preis:    auf Anfrage

Teilnehmer

      Zielgruppe für diese Prüfung

        • Erfahrene Linux Systemadministratoren, die für die Maximierung der Ressourcennutzung durch Leistungsoptimierung zuständig sind
        • RHCEs mit Interesse an der Zertifizierung zum Red Hat Certified Architect (RHCA)

      Voraussetzungen für diese Prüfung

        Prüfungsteilnehmer sollten:

          • eine Zertifizierung zum Red Hat Certified System Administrator oder entsprechende Erfahrung und Kenntnisse besitzen (idealerweise Red Hat Certified Engineer)
          • die Prüfungsziele des Red Hat Certificate of Expertise in Performance Tuning Exam (EX442) durchgehen
          Empfohlene Schulungen

          Diese Prüfung bereitet Sie auf weitere Zertifizierungen vor:

          Red Hat Certified Architect ― RHCA

          Ein RHCE, der das RHCA-Zertifikat erworben hat, verfügt über außergewöhnlich breite und tiefe Kenntnisse in Bezug auf die größten Herausforderungen im IT-Bereich. RHCA umfasst alle Qualifikationen von RHCDS und erweitert diese um Kenntnisse zu erweiterter Netzwerksicherheit, Systemüberwachung und Leistungsoptimierung.

          Schulungen & Examen

          29.10.18
          DO280Munich
          05.11.18
          DO180Berlin
          05.11.18
          RH124Berlin
          05.11.18
          RH124Berlin
          05.11.18
          RH199Hamburg
          05.11.18
          CL110Munich
          05.11.18
          DO407Munich
          05.11.18
          RH124Stuttgart
          09.11.18
          EX200Hamburg
          09.11.18
          EX407Munich

             GTR  Kurse mit Durchführungsgarantie
                  Last Minute Kurse