Server Hardening Exam (EX413)

Im Red Hat Certificate of Expertise in Server Hardening Exam (EX413) werden die Kenntnisse und Fähigkeiten des Kandidaten geprüft, standardbasierte Best Practices anzuwenden, um Red Hat Enterprise Linux Systeme vor unbefugtem Zugriff zu schützen.

Als Vorbereitung

Lerninhalte für die Prüfung

Um Sie bei der Vorbereitung zu unterstützen, sind in diesen Unterlagen die Prüfungsbereiche, die in der Prüfung auf Sie zukommen, aufgelistet. Red Hat behält sich das Recht vor, Prüfungsziele hinzuzufügen, diese zu verändern oder zu entfernen. Solche Änderungen werden im Voraus bekannt gegeben.

Kandidaten des Red Hat Certificate of Expertise in Server Hardening Exam sollten in der Lage sein, folgende Aufgaben durchzuführen:

  • Ermittlung von allgemeinen Sicherheitslücken und Schwachstellen (Common Vulnerabilities and Exposures, CVEs) in Red Hat Produkten und Red Hat Security Advisories (RHSAs) sowie selektive Systemaktualisierung auf Grundlage dieser Informationen
  • Überprüfung der Sicherheit und Gültigkeit von Paketen
  • Ermittlung und Anwendung standardbasierter Praktiken zur Konfiguration der Dateisystemsicherheit, Erstellung und Verwendung verschlüsselter Dateisysteme, Abstimmung von Dateisystemfunktionen sowie Verwendung bestimmter Mount-Optionen zur Beschränkung des Zugriffs auf Dateisystemlaufwerke
  • Konfiguration von Standardberechtigungen für Benutzer und Verwendung besonderer Dateiberechtigungen, Attribute und Zugriffssteuerungslisten (ACLs) zur Steuerung des Zugriffs auf Dateien
  • Installation und Verwendung von Funktionen zur Erkennung von unbefugten Zugriffen in Red Hat Enterprise Linux zwecks Überwachung kritischer Systemdateien
  • Verwaltung der Sicherheit von Benutzerkonten und -passwörtern
  • Verwaltung der Sicherheit der Systemanmeldung mithilfe von Pluggable Authentication Modules (PAM)
  • Konfiguration der Konsolensicherheit durch Deaktivierung von Funktionen, die den Neustart und die Abschaltung von Systemen mithilfe von Bootloader-Passwörtern ermöglichen
  • Konfiguration systemweiter Benachrichtigungen zu Nutzungsrichtlinien
  • Installation, Konfiguration und Verwaltung von Identitätsmanagement-Diensten und Konfiguration von Identitätsmanagement-Clients
  • Konfiguration von Remote-Diensten zur Systemprotokollierung, Konfiguration der Systemprotokollierung und Verwaltung von Systemprotokolldateien mithilfe von Mechanismen wie Protokollrotation und -komprimierung
  • Konfiguration von Diensten zur Systemprüfung und Kontrolle von Prüfberichten
  • Verwendung von Netzwerk-Scan-Tools zur Ermittlung offener Netzwerkdienstports sowie Konfiguration der System-Firewall und diesbezügliche Fehlerbehebung

Wie bei allen leistungsbasierten Red Hat Prüfungen müssen die Konfigurationen nach einem Neustart ohne Eingreifen bestehen bleiben.

Damit Sie sicher den für Sie richtigen Kurs finden, raten wir Ihnen, jetzt den  > Red Hat Wissenstest <  zu absolvieren.

Prüfungsformate

Präsenzschulung

Red Hat bietet ein umfangreiches Angebot an offenen Seminaren und Schulungen, zu festen Terminen, an mehr als 25 Standorten in Europa an. Unsere Schulungen werden ausschließlich von Red Hat Certified Instructors (RHCI) durchgeführt. Die Schulungsteilnehmer werden durch aktive Mitarbeit, viele praktischen Übungen und Beispiele an die Lerninhalte herangeführt. Beispiele und Musterlösungen werden in der Gruppe diskutiert und bewertet. Am Ende eines jeden Kapitels steht eine Wissenskontrolle um das Gelernte zu überprüfen und ggf. noch offene Lernlücken zu identifizieren.

Dauer:   4 Stunden
Preis:     € 600 oder 2 Schulungseinheiten

Terminal

Dauer:   4 Stunden
Preis:     € 600 oder 3 Schulungseinheiten

On-site-Training

On-site-Schulungen bieten flexible und kosteneffiziente Trainingsmöglichkeiten, ob in Ihren Räumlichkeiten, in unseren Schulungsorten oder in einer virtuellen Umgebung.
Red Hat bietet On-site-Trainings für das komplette Kurs-Portfolio, wie Red Hat Enterprise Linux, JBoss Middleware, Virtualisierung und Storage an.

Dauer:   4 Stunden
Preis:     auf Anfrage

Teilnehmer

Zielgruppe für diese Prüfung

Der Erwerb des Red Hat Certificate of Expertise in Server Hardening ist ggf. für folgende Personengruppen von Interesse:

  • Systemadministratoren, die für die standardkonforme Sicherheit von Red Hat Enterprise Linux Systemen verantwortlich sind
  • Systemadministratoren, die für die Sicherheit von Red Hat Enterprise Linux Systemen verantwortlich sind oder Systeme über die Standardkonfiguration hinaus härten möchten
  • RHCEs mit Interesse an der Zertifizierung Red Hat Certified Architect (RHCA).

Voraussetzungen für diese Prüfung

  • eine Zertifizierung als Red Hat Certified System Administrator oder entsprechende Erfahrung und Kenntnisse besitzen (eine Zertifizierung als Red Hat Certified Engineer wird empfohlen)
  • den Kurs Red Hat Server Hardening (RH442) absolviert haben oder entsprechende praktische Erfahrung besitzen
  • die Prüfungsziele des Red Hat Certificate of Expertise in Server Hardening Exam (EX413) durchgehen

Schulungen & Examen

04.06.18
RH199Düsseldorf
04.06.18
RH124Munich
04.06.18
RH299Stuttgart
08.06.18
EX280Berlin
08.06.18
EX200Düsseldorf
08.06.18
EX200Stuttgart
08.06.18
EX300Stuttgart
11.06.18
CEPH125Munich
11.06.18
CL310Stuttgart
15.06.18
EX310Stuttgart

   GTR  Kurse mit Durchführungsgarantie
        Last Minute Kurse