(RHCSA) Exam (EX200)

Dieser Prüfung und den hier vorgestellten Prüfungszielen liegt die Prüfungsversion zu Red Hat® Enterprise Linux® 7 zugrunde. Das Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) Exam (EX200) zu Red Hat Enterprise Linux 6 wird vor Ort und über Individual Exam Sessions angeboten.

Informieren Sie sich über die Prüfungsziele zu Red Hat Enterprise Linux 6

Im leistungsbasierten RHCSA Exam (EX200) werden Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Systemadministration in zahlreichen unterschiedlichen Umgebungen und Bereitstellungsszenarien getestet. Sie müssen ein RHCSA sein, um eine Red Hat Certified Engineer (RHCE®)-Zertifizierung erwerben zu können. Die in dieser Prüfung getesteten Fähigkeiten bilden die Grundlage für die Systemadministration aller Produkte von Red Hat.

Bei der RHCSA Zertifizierung stellt der IT-Spezialist die in Red Hat Enterprise Linux Umgebungen wichtigsten Systemadministrationskenntnisse unter Beweis.

Als Vorbereitung

Lerninhalte für die Prüfung

Red Hat behält sich das Recht vor, Prüfungsziele hinzuzufügen, diese zu verändern oder zu entfernen. Die Änderungen werden dann durch Zusätze zu diesem Dokument im Voraus bekannt gegeben. 

RHCSA Prüfungskandidaten müssen in der Lage sein, die folgenden Aufgaben ohne fremde Hilfe zu erledigen. Die Aufgaben wurden nach Kategorien unterteilt. 

Kenntnis und Verwenden der wichtigsten Tools 

  • Zugriff auf einen Shell-Prompt und Ausgabe von Befehlen in der korrekten Syntax
  • Verwendung einer Input-Output-Umleitung (>, >>, |, 2> etc.)
  • Verwendung von grep und regulären Ausdrücken zur Textanalyse
  • Zugriff auf Remote-Systeme mit SSH
  • Anmeldung und Wechsel von Benutzern in Multiuser Targets
  • Archivierung, Komprimierung, Entpacken und Dekomprimierung von Dateien mittels tar, star, gzip und bzip2
  • Erstellung und Bearbeitung von Textdateien
  • Erstellen, Löschen, Kopieren und Verschieben von Dateien und Verzeichnissen
  • Erstellung von Hard- und Soft-Links
  • Auflistung, Festlegung und Änderung standardmäßiger ugo-/rwx-Berechtigungen
  • Finden, Lesen und Verwenden von Systemdokumentation wie unter anderem man, info sowie Dateien in /usr/share/doc

Hinweis: Red Hat kann in der Prüfung Anwendungen verwenden, die nicht zu Red Hat Enterprise Linux gehören. Hierdurch soll getestet werden, ob der Kandidat in der Lage ist, dieses Ziel zu erfüllen. 

Betrieb laufender Systeme

  • Normales Starten, Neustarten und Herunterfahren eines Systems
  • Manuelles Starten von Systemen in verschiedenen Targets
  • Unterbrechung des Boot-Prozesses zwecks Systemzugriff
  • Identifizierung von Prozessen mit hoher CPU- oder Speicherauslastung, Anpassung der Prozesspriorität mit renice und Abbrechen von Prozessen
  • Finden und Interpretieren von Systemprotokolldateien und Journalen
  • Zugriff auf die Konsole einer virtuellen Maschine
  • Starten und Anhalten von virtuellen Maschinen
  • Starten, Anhalten und Statusprüfung von Netzwerkdiensten
  • Sichere Dateiübertragung zwischen verschiedenen Systemen

Konfiguration von lokalem Storage

  • Erfassen, Erstellen und Löschen von Partitionen auf MBR- und GPT-Festplatten
  • Erstellen und Entfernen physischer Laufwerke, Zuweisen physischer Laufwerke zu Laufwerkgruppen sowie Erstellen und Löschen logischer Laufwerke
  • Konfiguration von Systemen für das Mounten von Dateisystemen beim Booten durch UUID (Universally Unique ID) oder Gerätebezeichnung
  • Hinzufügen neuer Partitionen und logischer Datenträger sowie zerstörungsfreier Wechsel auf ein System

Erstellung und Konfiguration von Dateisystemen

  • Erstellen, Mounten, Unmounten und Verwenden der Dateisysteme vfat, ext4 und xfs
  • Mounten und Unmounten der Netzwerkdateisysteme CIFS und NFS
  • Erweitern vorhandener logischer Datenträger
  • Erstellung und Konfiguration von set-GID-Verzeichnissen für die Zusammenarbeit
  • Erstellung und Verwaltung von Zugriffskontrolllisten (ACLs)
  • Diagnose und Behebung von Problemen bei Dateiberechtigungen

Bereitstellung, Konfiguration und Pflege von Systemen

  • Statische oder dynamische Konfiguration von Netzwerk- und Hostnamenauflösung
  • Aufgabenplanung mithilfe von at und cron
  • Starten und Beenden von Services sowie Konfiguration von Services für den automatischen Start beim Booten
  • Konfiguration von Systemen für das automatische Booten in einem bestimmten Target
  • Automatische Installation von Red Hat Enterprise Linux mit Kickstart
  • Konfiguration einer physischen Maschine für das Hosten virtueller Gäste
  • Installation von Red Hat Enterprise Linux Systemen als virtuelle Gäste
  • Konfiguration von Systemen für den Start virtueller Maschinen beim Booten
  • Konfiguration von Netzwerkdiensten für den automatischen Start beim Booten
  • Konfiguration eines Systems für die Verwendung von Zeitdiensten
  • Installation und Aktualisierung von Softwarepaketen entweder vom Red Hat Network, einem Remote Repository oder dem lokalen Dateisystem
  • Ordnungsgemäße Aktualisierung des Kernel-Pakets zur Gewährleistung eines bootfähigen Systems
  • Modifizierung des System-Bootloaders

Verwaltung von Benutzern und Gruppen

  • Erstellen, Löschen und Bearbeiten lokaler Benutzerkonten
  • Änderung von Passwörtern und Anpassung der Passwortalterung für lokale Benutzerkonten
  • Erstellen, Löschen und Bearbeiten lokaler Gruppen und Gruppenzugehörigkeiten
  • Konfiguration eines Systems für die Verwendung eines vorhandenen Authentifizierungsservices für Benutzer- und Gruppeninformationen

Sicherheitsmanagement

  • Konfiguration von Firewall-Einstellungen mit firewall-config, firewall-cmd oder iptables
  • Konfiguration von schlüsselbasierter SSH-Authentifizierung
  • Festlegung der Modi „enforcing“ und „permissive“ für SELinux
  • Aufführung und Identifizierung des Datei- und Prozesskontexts unter SELinux
  • Wiederherstellung von Standard-Dateikontexten
  • Änderung von SELinux-Systemeinstellungen mit booleschen Einstellungen
  • Diagnose und Behebung routinemäßiger Richtlinienverstöße in SELinux

Red Hat behält sich das Recht vor, Prüfungsziele hinzuzufügen, diese zu verändern oder zu entfernen. Die Änderungen werden dann durch entsprechende Überarbeitungen dieses Dokuments im Voraus bekannt gegeben.

Damit Sie sicher den für Sie richtigen Kurs finden, raten wir Ihnen, jetzt den  > Red Hat Wissenstest <  zu absolvieren.

Prüfungsformate

Präsenzschulung

Red Hat bietet ein umfangreiches Angebot an offenen Seminaren und Schulungen, zu festen Terminen, an mehr als 25 Standorten in Europa an. Unsere Schulungen werden ausschließlich von Red Hat Certified Instructors (RHCI) durchgeführt. Die Schulungsteilnehmer werden durch aktive Mitarbeit, viele praktischen Übungen und Beispiele an die Lerninhalte herangeführt. Beispiele und Musterlösungen werden in der Gruppe diskutiert und bewertet. Am Ende eines jeden Kapitels steht eine Wissenskontrolle um das Gelernte zu überprüfen und ggf. noch offene Lernlücken zu identifizieren.

Dauer:  2,5 Stunden
Preis:  € 515  oder 2 Schulungseinheiten

Terminal

Dauer:  2,5 Stunden
Preis:  € 500  oder 2 Schulungseinheiten

On-site-Training

On-site-Schulungen bieten flexible und kosteneffiziente Trainingsmöglichkeiten, ob in Ihren Räumlichkeiten, in unseren Schulungsorten oder in einer virtuellen Umgebung.
Red Hat bietet On-site-Trainings für das komplette Kurs-Portfolio, wie Red Hat Enterprise Linux, JBoss Middleware, Virtualisierung und Storage an.

Dauer:  2,5 Stunden
Preis:    auf Anfrage

Teilnehmer

Zielgruppe für diese Prüfung

  • Erfahrene Red Hat Enterprise Linux Systemadministratoren, die ihre Kenntnisse und Fähigkeiten bestätigen lassen möchten
  • Teilnehmer der Kurse Red Hat System Administration I und II, die dabei sind, die RHCSA Zertifizierung zu erwerben
  • Erfahrene Linux Systemadministratoren, die auf Wunsch ihres Unternehmens oder aufgrund eines Auftrags (Richtlinie DOD 8570) ein Zertifikat erwerben müssen
  • IT-Spezialisten, die dabei sind, ein RHCE Zertifikat zu erwerben
  • RHCEs, deren Zertifizierung nicht aktuell ist oder bald abläuft und die sich als RHCE rezertifizieren lassen möchten

Voraussetzungen für diese Prüfung

Prüfungsteilnehmer sollten:

Empfohlene Schulungen

Empfohlenes Training

Als Vorbereitung auf die RHCSA-Prüfung empfiehlt Red Hat:

Windows-Systemadministratoren:

Linux- oder UNIX-Administratoren:

Schulungen & Examen

06.11.17
RH124Berlin
13.11.17
RH342Munich
13.11.17
RH199Stuttgart
17.11.17
EX342Munich
17.11.17
EX200Stuttgart
20.11.17
DO407Berlin
20.11.17
DO405Munich
20.11.17
RH318Munich
24.11.17
EX407Berlin
24.11.17
EX318Munich

   GTR  Kurse mit Durchführungsgarantie
        Last Minute Kurse